Difference between revisions of "Medizintechnik DIY"

From Hackteria Wiki
Jump to: navigation, search
(Weiterführende Links und Literatur)
m (Protected "Medizintechnik DIY": MedTech DIY 2021 ([Edit=Allow only administrators] (expires 09:16, 15 March 2021 (UTC)) [Move=Allow only administrators] (expires 09:16, 15 March 2021 (UTC))))
 
(79 intermediate revisions by 9 users not shown)
Line 99: Line 99:
 
* Final Documentation
 
* Final Documentation
  
=== Input Lectures ===
+
=== [[Impuls Referate MedTechDIY 2021]] ===
 +
Confirmed
  
Confirmed:
+
==== Dr. Christian Gehringer ====
* Dr. Christian Gehringer
 
* Andreas Kopp - Erfindergarten
 
* Dr. Greg Gage -  Backyard Brains
 
  
=== Schlusspräsentationen / Demos Zeitplan ===
+
'''DIY Ansätze in der Biomedizinischen Forschung'''
 +
 
 +
Christian erzählt über seinen beruflichen Werdegang bisher und über 2 Forschungsprojekte, die etwas anders als normal initiiert werden konnten und trotzdem den Weg in die akademisch-wissenschaftliche Welt gefunden haben.
 +
 
 +
Die Folien findet ihr hier: [[:File:DIY_Ans_tze_in_Biomedizinischer_Forschung___Presentation_MedTech_2020.pdf]]
 +
 
 +
[[File:Folien_christian.jpg|400px]]
 +
 
 +
==== Marc Dusseiller - Hackteria / SGMK ====
 +
 
 +
'''How I ended up loving the Coconut - DIY Culture in a global context'''
 +
 
 +
See slides: [[:File:dusjagr_DIY-MedTech_intro_DIY-Culture_2021.pdf]]
 +
 
 +
[[File:dusjagrCoconuts_talk.jpg|400px]]
 +
 
 +
==== Andreas Kopp - Erfindergarten ====
 +
 
 +
'''Maker Extraordinaire?'''
 +
 
 +
See slides: https://docs.google.com/presentation/d/1SkSrOMfr1TF-9--QQER83K3uMyfvFfBAE5V9OaN93Qo/
 +
 
 +
Download: [[:File:Maker Extraordinaire 2020.pdf]]
 +
 
 +
https://bbb.bluit.de/b/erf-wn4-xsm-nrl
 +
 
 +
[[File:wirvsvirus.jpg|400px]]
 +
 
 +
==== Kaspar König ====
 +
 
 +
'''Deep Digital listening'''
 +
 
 +
''Free floating in the interconnected soundscapes of the participants.''
 +
 
 +
[[File:screenshot_deepListening.jpg|400px]]
 +
 
 +
This workshop is thought to benefit from the many "live" soundscapes there are. Let`s melt down our background noise together and listen to this while imagining this as an unique virtual space.
 +
Mixing and randomly occuring events now become part of the envisioning of where this sounds could come from. The Idea is to listen to the background of the environment and free it from the noise-cancelling software that supresses your environment and soundtypologie you are in.
 +
 
 +
All participants will join without a webcam. I as a conductor, will first do an introduction with a shared screen on the Horizontal Radio (Max Neuhaus), and deep listening (Pauline Oliveros) aspects that are personal and individually lighted aswell. Participants can just listen and do not need to say anything, but can of course. We will then open the channel horizontally and everybody is able to switch to comfortable headphones. An invitation to walk and/or to find a place with a nice soundscape or an environment in- or outdoor where one could stay and relax for a while (20 min) .
 +
Some deep breathing and some moments of just listening.
 +
 
 +
Then we would slowly start to open the connection to our webcams and bring one by one an image to the space we have sofar only heard. By a Handclap one can then invite the next webcam to share until all webcams are in use. After this, everyone can introduce one self quickly and an informal part would start. And/or break out-rooms for extended deep listening
 +
could occur.
 +
 
 +
See presentation here: [[:File:Deep_Dig_Listening_HSLU_210219.pdf]]
 +
 
 +
[[File:KasparK_deeplistening.jpg|400px]]
 +
 
 +
{{#widget:Iframe
 +
|url=https://player.vimeo.com/video/295568932
 +
|width=476
 +
|height=357
 +
|border=0
 +
}}
 +
 
 +
<br>
 +
 
 +
== Schlusspräsentationen / Demos Zeitplan ==
 +
<br>
 +
Mit den Gruppenpräsentationen wollen wir uns nochmals gemeinsam anschauen was ihr in dieser Woche gearbeitet, gelernt und erlebt habt. Zeigt was ihr geforscht und gebaut habt. Wo ihr vielleicht auch auf Probleme gestossen seit oder etwas nicht wir geplant funktioniert hat. Wie habt ihr in der Gruppe gearbeitet und was konntet ihr auch voneinander lernen. Versucht die Präsentation / Demo lebendig zu gestalten und mit den mitteln der Online-Präsentaion zu arbeiten. '''Hier einige Tipps und Ideen dazu:'''<br>
 +
<br>
 +
* Nutzt eine Kamera um ein Close-Up von Prototypen oder Experimentier-Aufbauten zu zeigen.
 +
* Zeigt Folien oder Bilder indem ihr euren Bildschirm "shared"
 +
* Es gibt auch eine Funktion um YouTube Videos einzubauen
 +
* Überlegt euch einen Ablauf und präsentiert gemeinsam. Eine Person kann zB auf seinem Kanal ein Bild zeigen während eine andere Person dazu spricht.
 +
<br>
 +
'''Tipps für die Zuhörer:'''<br>
 +
* Schaltet zwischen Kachel-Übersicht und Grossansicht hin und her um alles gut zu sehen
 +
* Wie immer ist es schön wenn man auch das "Publikum" mit Bild sieht
 +
* Nutz die Chat funktion im Jitsi um Anmerkungen und Fragen zu stellen, die im Anschluss besrochen werden können
 +
* Stellt Fragen und gebt Feedback. Man darf auch online einfach mal aus Freude was dazwischen "jolen"
 +
<br>
 +
'''Zeitplan''' (zufällige Einteilung)<br>
 +
{| class="wikitable" style="color:green; background-color:#ffffcc;" cellpadding="10"
 +
|'''Wann'''
 +
|'''Wer'''
 +
|-
 +
|13:00 - 13:15
 +
|Urs & Marc - Einleitung
 +
|-
 +
|13:15 - 13:35
 +
|Team Black As My Morning Coffee
 +
|-
 +
|13:40 - 14:00
 +
|Team Dynamit
 +
|-
 +
|14:05- 14:25
 +
|Team Compañeros
 +
|-
 +
|14:30 - 14:50
 +
|Team Ameisibär
 +
|}
 +
 
 +
'''Wo:''' Im Online-Classroom. Für die Präsentation ist es vielleicht einfacher wenn ihr dem Jitsi Raum per Link beitretet, ohne in der 2D-Welt des Fablabs zu sein. Der gemeinsame "Classroom" findet ihr hier: https://jitsi.binary-kitchen.de/fablablu-classroom
 +
<br>
  
 
== Skill Share Sessions ==
 
== Skill Share Sessions ==
Line 135: Line 228:
 
** Skill Share wiki Seite erstellen
 
** Skill Share wiki Seite erstellen
  
* 17:00 - 19:00 Shill Share Nigth
+
* 17:00 - 19:00 Shill Share Night
  
 
=== Share Night Schedule ===
 
=== Share Night Schedule ===
Line 159: Line 252:
 
|[[Team A - Einführung Schach]]
 
|[[Team A - Einführung Schach]]
 
|Workshop
 
|Workshop
|(Teilnehmer)
+
|Dominik, Sarina
 
|[[Team Compañeros - Skillshare Origami]]
 
|[[Team Compañeros - Skillshare Origami]]
 
|Hand's on
 
|Hand's on
|Jonathan, Bang, Shansajan, Andre
+
|Jonathan, Bang, Shansajan, Andre, Michèle
 
|-
 
|-
 
! 17:30
 
! 17:30
Line 170: Line 263:
 
|Team B - Fixleintuch falten[https://www.hackteria.org/wiki/Team_Black_As_My_Morning_Coffee#Unser_Workshop_-_Fixleintuch_falten]
 
|Team B - Fixleintuch falten[https://www.hackteria.org/wiki/Team_Black_As_My_Morning_Coffee#Unser_Workshop_-_Fixleintuch_falten]
 
|Workshop
 
|Workshop
|Andre, Amanda, Bang, Lee-Roy, Sarina, Ceyda
+
|Andre, Amanda, Bang, Lee-Roy, Sarina, Ceyda, Dominik
|Mentor Greg, Chris oder Marc - [[Skillshare XYZ]]
+
|Mentor Andi Search me!! - [[Advanced online Video-Geeking]]
|(Methode)
+
|Show & Tell
|(Teilnehmer)
+
|Jonathan
 
|-
 
|-
 
! 18:10
 
! 18:10
Line 182: Line 275:
 
|Workshop
 
|Workshop
 
|Philipp
 
|Philipp
|Mentor Christian [[Autonomes Nervensystem und das Hören in der Medizin]]
+
|Mentor Christian Classroom [[Autonomes Nervensystem und das Hören in der Medizin]]
 
|(Inpuls Referat)
 
|(Inpuls Referat)
|dusjagr, Lee-Roy, Ceyda, Shansajan
+
|dusjagr, Lee-Roy, Ceyda, Shansajan, Michèle, Amanda, Dominik
 
|-
 
|-
 
! 18:50
 
! 18:50
Line 203: Line 296:
 
[[Team Ameisibär]]
 
[[Team Ameisibär]]
  
* Flühler, Sarina
+
Wir sind Lee-Roy (Wirtschaftingenieur), Sarina (Medizintechnik), Dominik und Philipp (Maschinentechnik) und bilden zusammen das Team Ameisibär. In der Blockwoche Medizintechnik DIY konnten wir durch die unterschiedlichen Stärken voneinander profitieren und für eine Woche in die Welt der DIY Kultur eintauchen.
* Stalder, Philipp
+
 
* Imfeld, Dominik
+
==== Zusammenfassung & Reflexion ====
* Ryhner, Lee-Roy
+
Das Team Ameisibär hat sich in den ersten zwei Tagen mit dem «Muscle Spiker Shield» vertraut gemacht. Die Erfahrungen, welche damit gesammelt wurden, konnten anschliessend dazu beigetragen den Hack 1 & 2 zu realisieren. Beim Hack 1 handelt es sich um eine «Stirnlampe», welche beispielsweise von Chirurgen oder Zahnärzten genutzt werden kann und beim Hack 2 um einen «Mini Servo Greifer». Am Schluss der Blockwoche war noch Zeit für einen weiteren Hack. Der Hack 3 ist ein «Händewasch-Timer». Mehr Informationen zu den Hacks sind auf der Seite «Ameisibär» zu finden.
 +
Die Gruppe «Ameisibär» hat die Blockwoche als spannend und lehrreich empfunden.
 +
 
 +
==== Unsere Hacks ====
  
Shared jitsiRoom: https://jitsi.binary-kitchen.de/fablablu-teama
+
[[File:799px-Brille_komplett.png|500px]]
 +
[[File:Greifer Ball.jpeg|200px]]
 +
[[File:400px-Bild_MedTechDIY_1.jpg|400px]]
  
 
=== Team B ===
 
=== Team B ===
  
 
[[Team Black As My Morning Coffee]]
 
[[Team Black As My Morning Coffee]]
* Hänzi, Michèle
+
 
* Shansajan Sivadasan
+
Das Team '''Black As My Morning Coffee''' ist zusammengesetzt aus den Medizintechnikstudenten '''Michèle & Siva''' und der Wirtschaftsingenieurstudentin '''Ceyda'''
* Gücer, Ceyda
+
In der Skill-Share Session haben wir Interessenten im Workshop "Das Falten eines Fixleintuches" in einfachen 6 Schritten gezeigt, wie sie ihre Fixleintücher in Form eines Würfels "schön" verstauen können. Falls du vom Kneuel zum Würfel wechseln willst, dann komm mit und wir zeigen dir wie es geht! :D [[https://www.hackteria.org/wiki/Team_Black_As_My_Morning_Coffee#Skill_Share_Session Fixleintuch]]
 +
 
 +
'''Zusammenfassung & Reflexion'''
 +
 
 +
Am Ende der Blockwoche hatten wir 4 Prototypen mit dem 3D-Drucker gedruckt. Das erste diente als Dichtung des Skischuhs. Es sollte das Problem lösen, dass schlussendlich die Füsse trocken bleiben. Als zweites wurde das File zum GoPro Helmlampe im Thingiverse gesucht, etwas modifiziert und 3D gedruckt. Ein Erfolg! Mit diesem funktionsfähigen Prototyp ist nun Michèles Helmlampe kompatibel mit einer GoPro-Halterung. Die 3D-Drucker haben unterschiedlich grosse Düsenstärken (0.4 mm & 0.8mm). Diese Eigenschaft haben wir mit einem Schlüsselanhänger verglichen. Zu guter Letzt wollten wir noch die zersplitterte Lötkolbenhalterung neu 3D drucken und ersetzen, was uns aus zeitlichen Gründen nicht gereicht hat erfolgreich umzusetzen.
 +
Die Flexibilität und das freie Arbeiten hat uns einerseits etwas überrascht und andereseits zum Tüfteln Anstoss gegeben. Rückblickend war es für das ganze Team ein spannendes und lehrreiches Modul.
 +
 
 +
'''Prototypen'''
 +
 
 +
Unsere Prototypen sind alle mit dem 3D-Druck verwirklicht worden. Zwei davon sind funktionstüchtig, nämlich die GoPro-Halterung und der Schlüsselanhänger (violett) werden nun im Alltag eingesetzt.
 +
 
 +
[[File:Schlüsselanhänger_vergleich - Kopie.jpeg|400px]] [[File:GoPro - Kopie.jpeg|400px]]
 +
[[File:Skischuh - Kopie.jpeg|400px]] [[File:Lötkolbenhalterung - Kopie.jpeg|400px]]
  
 
Shared jitsiRoom: https://jitsi.binary-kitchen.de/fablablu-teamb
 
Shared jitsiRoom: https://jitsi.binary-kitchen.de/fablablu-teamb
Line 223: Line 333:
 
[[Team Compañeros]]
 
[[Team Compañeros]]
  
* Lüscher Amanda
+
Das Team Compañeros setzt sich aus David (Medtech), Manuel (Maschinentech) und Amanda (Medtech) zusammen.
* Steiger, David
 
* Cortez, Manuel
 
  
test! hallo. Test2
+
=== Zusammenfassung und Reflexion ===
 +
Die Gruppe Compañeros hat zu Beginn der Woche mit dem Arduino und dem Muscle SpikerShield rumgespielt und ausprobiert. So wurde das Muscle Shield auch für das Herz verwendet und der Herzschlag wurde mit dem Lautsprecher dargestellt. Als ersten richtigen Hack haben wir einen Lungenunterstützer entwickelt. Über das Arduino und das Muscle SpikerShield wurde mit einer Armbewegung mechanisch synchron ein Pendel auf einen Ballon (angedeutet Lunge) gedrückt. Als zweiter Hack sollte ein automatischer Verbandaufroller entwickelt werden, bei dem jedoch erst das Konzept besteht.
 +
Unsere Gruppe konnte viel voneinander profitieren und wir sind zufrieden mit dem Ergebnis, auch wenn wir gerne den Hack 2 zu Ende gebracht hätten, jedoch war die Zeit sehr knapp.
 +
 
 +
=== Prototypen ===
 +
 
 +
[[File:Hack1.1.jpg|300px|Lungenunterstützer]]
 +
[[File:Verbandaufroller.jpg|200px|Verbandaufroller]]
  
 
Shared jitsiRoom: https://jitsi.binary-kitchen.de/fablablu-teamc
 
Shared jitsiRoom: https://jitsi.binary-kitchen.de/fablablu-teamc
Line 234: Line 349:
  
 
[[Team Dynamit]]
 
[[Team Dynamit]]
 +
 +
Das Team Dynamit setzt sich zusammen aus; Rudow Jonathan (Experte CAD und Laserschneiden), Nguyen Khanh Bang(Löt- und Adruino-Experte) und Andre Gut ().
 
* Rudow, Jonathan
 
* Rudow, Jonathan
 
* Nguyen, Khanh Bang
 
* Nguyen, Khanh Bang
 
* Gut, Andre
 
* Gut, Andre
 +
 +
''' Zusammenfassung & Reflexion'''
 +
Bla bla
 +
 +
'''Hacks'''
 +
Blub blubb
  
  
Line 280: Line 403:
 
'''Schlusspräsentation in der Gruppe am Freitag (30%)'''
 
'''Schlusspräsentation in der Gruppe am Freitag (30%)'''
  
'''Abgabetermin Wiki-Seiten: tbd 2021, 23:59'''
+
'''Abgabetermin Wiki-Seiten: 28. Februar 2021, 23:59'''
  
 
== [[DIY MedTech Mentors 2021]]  ==
 
== [[DIY MedTech Mentors 2021]]  ==

Latest revision as of 11:16, 1 March 2021

150210716 233172705108857 8497346149908168942 n.jpg

Kurzbeschrieb

Das Modul verbindet Anwendungen der Medizintechnik mit Do It Yourself (DIY) Ansätzen. Dadurch wird das tiefere Verständnis von Medizintechnischen Geräten durch einen direkten, interdisziplinären und möglichst selbstgesteuerten Zugang gefördert. Basierend auf verschiedenen elektrophysiologischen Messmodulen (EMG, EKG, EOG, EEG) entwickeln die Studierenden im Team Ideen für innovative Projekte. Erste Prototypen werden mit den Mitteln der Digitalen Fabrikation hergestellt und getestet.

Covid-19 Schutzmassnahmen

Die COVID-19 Schutzregeln der HSLU und des BAG gelten wie üblich.

Location(s)

Virtual Lab - 2d Workadventure

Virtuelle RaumEinteiliung.jpg

Hier der Link zum eintreten: https://play.wa.binary-kitchen.de/_/global/fablab-luzern.github.io/wa-fablab-luzern/main.json

Damit wir mit euch gemeinsam eine Woche interagieren, diskutieren und gemeinsam an Projekten arbeiten können, bereiten wir eine virtuelle Arbeitsumgebung auf mit dem Tool "workadventure". Das Tool funktioniert ausschliesslich mit einem Laptop / PC, leider (noch) kein gut funktionierender Smartphone Support. Ihr seid aufgefordert während der gesamten Blockwoche in dieser virtuellen Karte präsent zu sein, damit wir euch bei den Experimenten und Hacks helfen können.

Tipps zu den gemeinsamen Gruppen-Calls

Ihr könnt euch mit eurem Avatar in den Bereich des Classroom bewegen. Und auf der rechten Seite öffnet sich ein Gruppen-Call. Wie üblich, beim zuhören am besten "muten", bei Fragen sich melden mit "raise hands" oder auch im Chat etwas kommentieren. Während den Referaten lohnt es sich auf "fullscreen" zu stellen, unten rechts hats "settings".

JitsiTipps settings.jpg

Im Notfall können die Jitsi Räume direkt per Link betreten werden, ohne in der 2D-Welt des Fablabs zu sein. Der gemeinsame "Classroom" nutzen wir für all Vorträge und Gruppendiskussionen: https://jitsi.binary-kitchen.de/fablablu-classroom

Falls alle Stricke reissen würden, werden wir euch auf ILIAS kontaktieren und Plan C beschreiben.

FabLab Horw (Trakt I)

Location fablab.jpg

tbc: Unterrichtsraum E200 (Trakt II) (40 Plätze)

tbc: Sitzungszimmer D1 (Trakt I) (12 Plätze)

Schedule

Montag, 15. Februar - Freitag 19. Februar 2020

Täglich von 9:00 - 12.00 and 13.00 - 16:30 Uhr (Fablab offen ab 8:45)

Dienstag bis 19:00 Uhr

WeekgridMedTech2021 AC.jpgWeekgridMedTech2021 BD.jpg

Grün Hybrid: Alle Teilnehmer sind in der Video Konferenz, 2 Teams vor Ort, 2 Teams vom HomeLab

Blau HomeLab: Ihr arbeitet Individuel vom HomeLab und sind im virtuellen 2D-FabLab

Orange FabLab: 2 Teams sind for Ort und wenn möglich auch im virtuellen 2D-FabLab


Content

Preparation:

  • Read and Reflect
  • Prepare for Team Discussion

Learn 0: Introduction

  • Introduction into DIY and Fablab
  • Introduction of Winterschool
  • Wiki-Intro

Hack 0: Body-Signals

  • Lötle
  • Experimentiere

Learn 1: Un-conferencing

  • Skill Share Sessions - See more on BreakOut Methoden
  • Input Lectures on MedTech and DIY Hacking Cultures

Hack 1:

  • Prototyping
  • Experimenting

Hack 2:

  • Refraining
  • Experimenting
  • more Prototyping

Share:

  • Documentation
  • Presentation

Post Production:

  • Final Documentation

Impuls Referate MedTechDIY 2021

Confirmed

Dr. Christian Gehringer

DIY Ansätze in der Biomedizinischen Forschung

Christian erzählt über seinen beruflichen Werdegang bisher und über 2 Forschungsprojekte, die etwas anders als normal initiiert werden konnten und trotzdem den Weg in die akademisch-wissenschaftliche Welt gefunden haben.

Die Folien findet ihr hier: File:DIY_Ans_tze_in_Biomedizinischer_Forschung___Presentation_MedTech_2020.pdf

Folien christian.jpg

Marc Dusseiller - Hackteria / SGMK

How I ended up loving the Coconut - DIY Culture in a global context

See slides: File:dusjagr_DIY-MedTech_intro_DIY-Culture_2021.pdf

DusjagrCoconuts talk.jpg

Andreas Kopp - Erfindergarten

Maker Extraordinaire?

See slides: https://docs.google.com/presentation/d/1SkSrOMfr1TF-9--QQER83K3uMyfvFfBAE5V9OaN93Qo/

Download: File:Maker Extraordinaire 2020.pdf

https://bbb.bluit.de/b/erf-wn4-xsm-nrl

Wirvsvirus.jpg

Kaspar König

Deep Digital listening

Free floating in the interconnected soundscapes of the participants.

Screenshot deepListening.jpg

This workshop is thought to benefit from the many "live" soundscapes there are. Let`s melt down our background noise together and listen to this while imagining this as an unique virtual space. Mixing and randomly occuring events now become part of the envisioning of where this sounds could come from. The Idea is to listen to the background of the environment and free it from the noise-cancelling software that supresses your environment and soundtypologie you are in.

All participants will join without a webcam. I as a conductor, will first do an introduction with a shared screen on the Horizontal Radio (Max Neuhaus), and deep listening (Pauline Oliveros) aspects that are personal and individually lighted aswell. Participants can just listen and do not need to say anything, but can of course. We will then open the channel horizontally and everybody is able to switch to comfortable headphones. An invitation to walk and/or to find a place with a nice soundscape or an environment in- or outdoor where one could stay and relax for a while (20 min) . Some deep breathing and some moments of just listening.

Then we would slowly start to open the connection to our webcams and bring one by one an image to the space we have sofar only heard. By a Handclap one can then invite the next webcam to share until all webcams are in use. After this, everyone can introduce one self quickly and an informal part would start. And/or break out-rooms for extended deep listening could occur.

See presentation here: File:Deep_Dig_Listening_HSLU_210219.pdf

KasparK deeplistening.jpg


Schlusspräsentationen / Demos Zeitplan


Mit den Gruppenpräsentationen wollen wir uns nochmals gemeinsam anschauen was ihr in dieser Woche gearbeitet, gelernt und erlebt habt. Zeigt was ihr geforscht und gebaut habt. Wo ihr vielleicht auch auf Probleme gestossen seit oder etwas nicht wir geplant funktioniert hat. Wie habt ihr in der Gruppe gearbeitet und was konntet ihr auch voneinander lernen. Versucht die Präsentation / Demo lebendig zu gestalten und mit den mitteln der Online-Präsentaion zu arbeiten. Hier einige Tipps und Ideen dazu:

  • Nutzt eine Kamera um ein Close-Up von Prototypen oder Experimentier-Aufbauten zu zeigen.
  • Zeigt Folien oder Bilder indem ihr euren Bildschirm "shared"
  • Es gibt auch eine Funktion um YouTube Videos einzubauen
  • Überlegt euch einen Ablauf und präsentiert gemeinsam. Eine Person kann zB auf seinem Kanal ein Bild zeigen während eine andere Person dazu spricht.


Tipps für die Zuhörer:

  • Schaltet zwischen Kachel-Übersicht und Grossansicht hin und her um alles gut zu sehen
  • Wie immer ist es schön wenn man auch das "Publikum" mit Bild sieht
  • Nutz die Chat funktion im Jitsi um Anmerkungen und Fragen zu stellen, die im Anschluss besrochen werden können
  • Stellt Fragen und gebt Feedback. Man darf auch online einfach mal aus Freude was dazwischen "jolen"


Zeitplan (zufällige Einteilung)

Wann Wer
13:00 - 13:15 Urs & Marc - Einleitung
13:15 - 13:35 Team Black As My Morning Coffee
13:40 - 14:00 Team Dynamit
14:05- 14:25 Team Compañeros
14:30 - 14:50 Team Ameisibär

Wo: Im Online-Classroom. Für die Präsentation ist es vielleicht einfacher wenn ihr dem Jitsi Raum per Link beitretet, ohne in der 2D-Welt des Fablabs zu sein. Der gemeinsame "Classroom" findet ihr hier: https://jitsi.binary-kitchen.de/fablablu-classroom

Skill Share Sessions

Was ist eine Skill Share Session?

Skillshare screenshot.jpg

Wird im Rahmen der Einleitung im Detail erklärt. Hier ein paar Beispiele der verschiedenen Methoden für die Durchführung.

http://www.hackteria.org/wiki/BreakOut_Methoden

Tagesablauf

Tagesablauf:

  • 13:00 Teams zugeteilt
    • Skill Share wiki Seite erstellen
  • 17:00 - 19:00 Shill Share Night

Share Night Schedule

Bitte nutzt die Tabelle hier um eine eigene wiki Seite für euren Skillshare zu machen. "Team name" - "titel des skillshare".

Es lassen sich sehr einfach Inhalte von eurer Team Seite in eine neue kopieren.

Bereitet die Inhalte vor die benötigt werden und teilt sie auf der wiki Seite des Skillshare. Nutzt die Seite auch um euren Skillshare zu dokumentieren. Zusammenfassung der Diskussion und des Ablaufs, evt. Photos und im Anschluss hätten wir gerne eine kurze Reflektion darüber, wie euer Skillshare gelaufen ist, Feedback, Verbesserungsvorschläge, etc.

TRAGT EUCH BITTE NOCH EIN...

Zeit Skillshare 1 Methode Teilnehmer Skillshare 2 Methode Teilnehmer
17:00 Team A - Einführung Schach Workshop Dominik, Sarina Team Compañeros - Skillshare Origami Hand's on Jonathan, Bang, Shansajan, Andre, Michèle
17:30 Regroup
17:40 Team B - Fixleintuch falten[1] Workshop Andre, Amanda, Bang, Lee-Roy, Sarina, Ceyda, Dominik Mentor Andi Search me!! - Advanced online Video-Geeking Show & Tell Jonathan
18:10 Regroup
18:20 Team D - Arduino Workshop Philipp Mentor Christian Classroom Autonomes Nervensystem und das Hören in der Medizin (Inpuls Referat) dusjagr, Lee-Roy, Ceyda, Shansajan, Michèle, Amanda, Dominik
18:50 Abschluss

Student Teams

4 Teams à 4 Studierende

Aufgabe an alle Teams VOR Beginn der Blockwoche.

  • Gebt euch einen eigenen originelle Teamnamen, der mit dem Anfangsbuchstaben A B C D beginnt
  • Erstellt eine Wiki-Seite für euer Team.
  • Lädt ein Bild auf eure Seite
  • Kurzer Beschreib der Teammitglieder

Team A

Team Ameisibär

Wir sind Lee-Roy (Wirtschaftingenieur), Sarina (Medizintechnik), Dominik und Philipp (Maschinentechnik) und bilden zusammen das Team Ameisibär. In der Blockwoche Medizintechnik DIY konnten wir durch die unterschiedlichen Stärken voneinander profitieren und für eine Woche in die Welt der DIY Kultur eintauchen.

Zusammenfassung & Reflexion

Das Team Ameisibär hat sich in den ersten zwei Tagen mit dem «Muscle Spiker Shield» vertraut gemacht. Die Erfahrungen, welche damit gesammelt wurden, konnten anschliessend dazu beigetragen den Hack 1 & 2 zu realisieren. Beim Hack 1 handelt es sich um eine «Stirnlampe», welche beispielsweise von Chirurgen oder Zahnärzten genutzt werden kann und beim Hack 2 um einen «Mini Servo Greifer». Am Schluss der Blockwoche war noch Zeit für einen weiteren Hack. Der Hack 3 ist ein «Händewasch-Timer». Mehr Informationen zu den Hacks sind auf der Seite «Ameisibär» zu finden. Die Gruppe «Ameisibär» hat die Blockwoche als spannend und lehrreich empfunden.

Unsere Hacks

799px-Brille komplett.png Greifer Ball.jpeg 400px-Bild MedTechDIY 1.jpg

Team B

Team Black As My Morning Coffee

Das Team Black As My Morning Coffee ist zusammengesetzt aus den Medizintechnikstudenten Michèle & Siva und der Wirtschaftsingenieurstudentin Ceyda In der Skill-Share Session haben wir Interessenten im Workshop "Das Falten eines Fixleintuches" in einfachen 6 Schritten gezeigt, wie sie ihre Fixleintücher in Form eines Würfels "schön" verstauen können. Falls du vom Kneuel zum Würfel wechseln willst, dann komm mit und wir zeigen dir wie es geht! :D [Fixleintuch]

Zusammenfassung & Reflexion

Am Ende der Blockwoche hatten wir 4 Prototypen mit dem 3D-Drucker gedruckt. Das erste diente als Dichtung des Skischuhs. Es sollte das Problem lösen, dass schlussendlich die Füsse trocken bleiben. Als zweites wurde das File zum GoPro Helmlampe im Thingiverse gesucht, etwas modifiziert und 3D gedruckt. Ein Erfolg! Mit diesem funktionsfähigen Prototyp ist nun Michèles Helmlampe kompatibel mit einer GoPro-Halterung. Die 3D-Drucker haben unterschiedlich grosse Düsenstärken (0.4 mm & 0.8mm). Diese Eigenschaft haben wir mit einem Schlüsselanhänger verglichen. Zu guter Letzt wollten wir noch die zersplitterte Lötkolbenhalterung neu 3D drucken und ersetzen, was uns aus zeitlichen Gründen nicht gereicht hat erfolgreich umzusetzen. Die Flexibilität und das freie Arbeiten hat uns einerseits etwas überrascht und andereseits zum Tüfteln Anstoss gegeben. Rückblickend war es für das ganze Team ein spannendes und lehrreiches Modul.

Prototypen

Unsere Prototypen sind alle mit dem 3D-Druck verwirklicht worden. Zwei davon sind funktionstüchtig, nämlich die GoPro-Halterung und der Schlüsselanhänger (violett) werden nun im Alltag eingesetzt.

Schlüsselanhänger vergleich - Kopie.jpeg GoPro - Kopie.jpeg Skischuh - Kopie.jpeg Lötkolbenhalterung - Kopie.jpeg

Shared jitsiRoom: https://jitsi.binary-kitchen.de/fablablu-teamb

Team C

Team Compañeros

Das Team Compañeros setzt sich aus David (Medtech), Manuel (Maschinentech) und Amanda (Medtech) zusammen.

Zusammenfassung und Reflexion

Die Gruppe Compañeros hat zu Beginn der Woche mit dem Arduino und dem Muscle SpikerShield rumgespielt und ausprobiert. So wurde das Muscle Shield auch für das Herz verwendet und der Herzschlag wurde mit dem Lautsprecher dargestellt. Als ersten richtigen Hack haben wir einen Lungenunterstützer entwickelt. Über das Arduino und das Muscle SpikerShield wurde mit einer Armbewegung mechanisch synchron ein Pendel auf einen Ballon (angedeutet Lunge) gedrückt. Als zweiter Hack sollte ein automatischer Verbandaufroller entwickelt werden, bei dem jedoch erst das Konzept besteht. Unsere Gruppe konnte viel voneinander profitieren und wir sind zufrieden mit dem Ergebnis, auch wenn wir gerne den Hack 2 zu Ende gebracht hätten, jedoch war die Zeit sehr knapp.

Prototypen

Lungenunterstützer Verbandaufroller

Shared jitsiRoom: https://jitsi.binary-kitchen.de/fablablu-teamc

Team D

Team Dynamit

Das Team Dynamit setzt sich zusammen aus; Rudow Jonathan (Experte CAD und Laserschneiden), Nguyen Khanh Bang(Löt- und Adruino-Experte) und Andre Gut ().

  • Rudow, Jonathan
  • Nguyen, Khanh Bang
  • Gut, Andre

Zusammenfassung & Reflexion Bla bla

Hacks Blub blubb


Shared jitsiRoom: https://jitsi.binary-kitchen.de/fablablu-teamd

Team Mentorzz 2021

  • Urs Gaudenz
  • Marc Dusseiller

Beispiele aus alten Jahrgängen:

Am Abschluss der Blockwoche, soll für jedes Team auf dieser Frontseite eine kurze Zusammenfassung gemacht werden.

Beispiel für Zusammenfassung auf Frontseite

  • In einem ersten Abschnitt soll jedes Team in eingen wenigen Sätzen ihre Zusammenfassung und Reflektion beschreiben.
  • Zusätzlich einen wiki-link zu ihrem Skill-share einfügen, und evt in einem Satz beschreiben.
  • Im zweiten Abschnitt ein Überblick über die Prototypen der verschiedenen Projekten als Fotogallerie und 1-2 Sätze dazu.

Doku Beispiel Zusammenfassung.jpg

Team GUSTAV

Team 2020 Mentorzz

Testat

Teilnahme

  • Pflichtlektüren gelesen
  • Aktive Teilnahme an allen Tagen der Blockwoche

Leistungsnachweis

Wiki-Seite pro Gruppe (70%) mit:

  • Reflektion zu Readings / Input Vorlesungen
  • Dokumentation der Experimente während der Woche

(Experimente, Resultate, Erkenntnisse, Links/Resourcen, Bilder)

  • Dokumentation des Skill-Share Session

(Vorbereitung, Durchführung, Erfahrungen, Links, Resourcen)

Schlusspräsentation in der Gruppe am Freitag (30%)

Abgabetermin Wiki-Seiten: 28. Februar 2021, 23:59

DIY MedTech Mentors 2021

Urs Gaudenz aka Gaudi

Dr. Marc R. Dusseiller aka dusjagr

Chris Obrist

Silvan Wirthensohn

Dr. Christian Gehringer, MSc. (ETH)

Andreas Kopp

Special Guests

DIY-MedTech Resources

Folien zur Einführung von Urs Gaudenz
File:MedizintechnikDIY2021.pdf

Medizintechnik DIY Resources

Quick Links

Backyard Brains DIY Muscle Shield
https://backyardbrains.com/products/diymusclespikershield

Interessante EKG Einführung
https://biosignals.berndporr.me.uk/

Methoden für Break Out / Skill Share Sessions

http://www.hackteria.org/wiki/BreakOut_Methoden

http://finding-marbles.com/retr-o-mat/was-ist-eine-agile-retrospektive/

Pflichtlektüre & Videos

Open Culture did not start with the invention of the computer

Open Culture is a concept according to which knowledge should be spread freely and its growth should come from developing, altering or enriching already existing works on the basis of sharing and collaboration, without being restricted by rules linked to the legal protection of intellectual property. In a context of globalization, the consequence is that all citizens should have equal access to information.

FabLab

Fab Charta

http://fablab-luzern.ch/info/fab-charta-2/#FabCharter

Articles

Biotechnology for All / DIY in bioanalytics: doing and grasping it yourself. SATW publication 2015

SATW article cover.png

Warum Do-It-Your-Self in der Lehre? Ein Artikel der über unsere Arbeit geschrieben wurde:

SATW Info 2/15 – Biotechnology for all / DIY in bioanalytics: doing and grasping it yourself.

«Do it yourself» in der Bioanalytik – zum Download auf Deutsch

"Biotechnologische Forschung findet heute nicht mehr nur in spezialisierten Labors statt. Eine wachsende Gemeinschaft von Biologen, Bastlern und Technikbegeisterten experimentiert in Küchen, Werkstätten und Eigenbau-Labors. Einige sehen in der Demokratisierung der Biotechnologie eine Gefahr; andere die Chance für ein besseres Verständnis von komplexen wissenschaftlichen Zusammenhängen in der Gesellschaft."

The article from SATW Info 2/15 – Biotechnology for all / DIY in bioanalytics: doing and grasping it yourself is available for download in German, English and French. The pedagogic conecpt and educational kits were developed during a project funded by the Swiss Academy for Engineering Sciences (SATW), together with hackteria, M. Dusseiller and U. Gaudenz, and FHNW School for Lifesciences, Dr. D. Gygax, during a workshop with an interdisciplinary group of participants. More info here.

Interview in "The Art of Free and Open Science", MCD#68

MCD 86 hackteria.png

Was ist Hackteria?

Mehr zum Artikel und Interview in MCD#68

Interview zum Download in Englisch

Hackteria is a network of people practicing DIY (do-it-yourself) biology with an interest in art, design and interdisciplinary cooperation. The network was founded in 2009 by Yashas Shetty, Andy Gracie and Marc Dusseiller and now includes not only scientists, engineers and artists, as you would expect, but also philosophers, entrepreneurs, and even foodies and chefs. Hackteria operates on a global scale, and is based on a web platform and a wiki for sharing knowledge, which enable anyone to learn but also test different ways of hacking living systems. Hackteria is not based in a physical space, and its goal is to allow artists, scientists and hackers to collaborate and test various biohacking and bioart techniques outside the official laboratories and art institutions, basically anywhere in the world.

Videos

How to control someone else's arm with your brain | Greg Gage

Die elektrophysiologischen Messmodulen wurden von unserem Freund Greg Gage entwickelt. Hier ein TED Video dazu:

As grad students at the University of Michigan, co-founders Tim and Greg often interacted with schoolchildren during neuroscience outreach events. We often wanted to show real "spiking" activity to students, but this was impossible due to the high cost of equipment. By using off-the-shelf electronics, we designed kits that could provide insight into the inner workings of the nervous system.

Go and look at their website! Backyard Brains - Neuroscience For Everyone!

What is Open Source explained in LEGO

Und was ist eigentlich OpenSource?


You can learn Arduino in 15 minutes

Dann brauchen wir für unsere Experimente ein Arduino. Wenn ihr das nicht schon kennt, schaut euch das mal an:

The ultimate Arduino tutorial for beginners. Learn how to choose an Arduino, dim LEDs, build a motor speed controller and more.

Weiterführende Links und Literatur

Maker-Response to COVID-19 Pandemic

HEISE GesundMaker.jpg

Stitching Together a Solution: Lessons from the Open Source Hardware Response to COVID-19

https://www.law.nyu.edu/sites/default/files/stitching-together-a-solution-202102.pdf


Making hardware ‘open source’ can help us fight future pandemics - here’s how we get there

https://theconversation.com/making-hardware-open-source-can-help-us-fight-future-pandemics-heres-how-we-get-there-153280

And further reference to this detailed research by J. Pearce on open source ventilators: https://f1000research.com/articles/9-218/v2


Fokus Open Source: Die Gesund-Maker - Stethoskope aus der Kellerwerkstatt

https://www.heise.de/hintergrund/Fokus-Open-Source-Die-Gesund-Maker-4700871.html


Open Source Medical Supplies

https://opensourcemedicalsupplies.org/

Hier eine Visualisierung der OSMS Aktivitäten


Maker response in France

https://www.solidarum.org/sante/covid-19-l-apres-de-mobilisation-des-makers-en-france


‘Viral Design’ - The COVID-19 Crisis as a Global Test Bed for Distributed Design

https://distributeddesign.eu/wp-content/uploads/2020/11/DistributedDesignBook_2020-online.pdf


Brain Interfaces

Human Mind Control of Rat Cyborg’s Continuous Locomotion with Wireless Brain-to-Brain Interface

https://www.nature.com/articles/s41598-018-36885-0


Weitere Videos

Und wer noch mehr TED schauen möchte, den finden wir auch gut:

"Simplicity: We know it when we see it" | George Whitesides

Simplicity: We know it when we see it -- but what is it, exactly? In this funny, philosophical talk, George Whitesides chisels out an answer.

More about Simplicity, in the specific case of "A lab the size of a postage stamp"

"Why toys make good medical devices | Jose Gomez-Marquez

We develop empowerment technologies for health. We believe that innovation and design happens at the frontline of healthcare where providers and patients can invent everyday technologies to improve outcomes. By radically democratizing the tools of medical creation, we seek to enable front line patients and providers to invent answers to disease burdens.

https://littledevices.org/


Low-Cost and Open Source Tools

https://youtu.be/9-fW82hClJY?t=4460

How to use this wiki

Dear participants, please make sure you prepare your account and get some first experience in using a wiki, in this case it's MediaWiki the same software on which the famous wikipedia has been created. The previous link directs you to many instructions on how to use a wiki. look at it.

Try it out and create a new page for your team's project notes and documentation, give it a reasonable name.

Ich Komme Nicht Draus

CATCHA

To prevent spam, we have a catcha in place. At the bottom of the page, when you edit something, you need to reply to a simple question. So we make sure you are not a robot :-)

Change your password

You should have received a login by now. In the right upper corner you should see a link to your user preferences. Please change your password!

Use Category

Make sure you add the following line at the end of all the pages you create, so it will be sorted all in the same category. Future students will be happy!

[[ Category:MedTech-DIY ]]

Hallo

Please write a few sentences about yourself, add links to your other websites, blogs, biographies, artworks.

  • try to add images
  • "internal links" to other pages on the hackteria wiki
  • "external likns" to websites
  • embed a youtube video?

You can always click the "edit" link on this or other pages to see how stuff has been written in the mediawiki language.