Difference between revisions of "DIY-MedTech Ski wachsen - Team Fanta 4"

From Hackteria Wiki
Jump to: navigation, search
(Ski und Snowboardservice)
m (Protected "DIY-MedTech Ski wachsen - Team Fanta 4" ([Edit=Allow only administrators] (expires 09:17, 11 April 2019 (UTC)) [Move=Allow only administrators] (expires 09:17, 11 April 2019 (UTC))))
 
(3 intermediate revisions by one other user not shown)
Line 59: Line 59:
  
 
Weitere Experten Tipps und einen bildlichen Überblick liefert folgendes Video:  
 
Weitere Experten Tipps und einen bildlichen Überblick liefert folgendes Video:  
https://www.youtube.com/watch?v=0zjPJgdqkK8
+
 
 +
{{#widget:Iframe|url=https://www.youtube.com/embed/0zjPJgdqkK8|width=560|height=315|border=0}}
 +
 
  
 
=== '''2 Step Belagsschäden ausbessern''' ===
 
=== '''2 Step Belagsschäden ausbessern''' ===
Line 68: Line 70:
  
 
Weitere Expertentipps und einen bildlichen Überblick liefert folgendes Video:  
 
Weitere Expertentipps und einen bildlichen Überblick liefert folgendes Video:  
https://www.youtube.com/watch?v=WqQFqZ47yWs
+
 
 +
{{#widget:Iframe|url=https://www.youtube.com/embed/WqQFqZ47yWs|width=560|height=315|border=0}}
 +
 
  
 
=== '''3 Step Belag Wachsen''' ===  
 
=== '''3 Step Belag Wachsen''' ===  
 
Im nächsten Schritt widmet man sich dem Snowboardbelag. Mit einem Tuch und dem Belags- bzw. Wachsreiniger wird dieser gründlich gereinigt. Häufig bietet es sich an, den Belag auch mit einer Kupferbürste auszubürsten. Je gründlicher man hier vorgeht, umso besser kann im nächsten Schritt das neue Wachs aufgenommen werden.
 
Im nächsten Schritt widmet man sich dem Snowboardbelag. Mit einem Tuch und dem Belags- bzw. Wachsreiniger wird dieser gründlich gereinigt. Häufig bietet es sich an, den Belag auch mit einer Kupferbürste auszubürsten. Je gründlicher man hier vorgeht, umso besser kann im nächsten Schritt das neue Wachs aufgenommen werden.
 +
 
Es gibt zwei Möglichkeiten des Wachsens. Zum einen die des Kaltwachsens, welche sich allerdings nur als kurzfristige Lösung anbietet, zum Beispiel auf Reisen. In der Regel ist das benötigte Flüssigwachs in kleinen Tuben erhältlich und passt somit problemlos ins Reisegepäck. Wesentlich effektiver ist dagegen die Methode des Heißwachsens. Hierfür muss das Bord wie oben beschrieben gut gereinigt sein. Der Harte Wachs wird am Bügelleisen geschmolzen und über den Belag des Snowboards/Ski getropft. Es ist darauf zu achten, dass das Bügeleisen nicht zu heiss eingestellt ist. Die genauen Temperaturen können der Wachspackung entnommen werden, bewegen sich aber meist zwischen 100 und 140°. (Bei einem Haushaltsbügelleisen die Einstellung «Wolle» verwenden).
 
Es gibt zwei Möglichkeiten des Wachsens. Zum einen die des Kaltwachsens, welche sich allerdings nur als kurzfristige Lösung anbietet, zum Beispiel auf Reisen. In der Regel ist das benötigte Flüssigwachs in kleinen Tuben erhältlich und passt somit problemlos ins Reisegepäck. Wesentlich effektiver ist dagegen die Methode des Heißwachsens. Hierfür muss das Bord wie oben beschrieben gut gereinigt sein. Der Harte Wachs wird am Bügelleisen geschmolzen und über den Belag des Snowboards/Ski getropft. Es ist darauf zu achten, dass das Bügeleisen nicht zu heiss eingestellt ist. Die genauen Temperaturen können der Wachspackung entnommen werden, bewegen sich aber meist zwischen 100 und 140°. (Bei einem Haushaltsbügelleisen die Einstellung «Wolle» verwenden).
 +
 
Das Skiwachs auf dem Snowboard/Ski kann nun gleichmässig in kreisenden Bewegungen ins Board eingebügelt werden. Dem Bereich nahe der Kante ist besondere Aufmerksamkeit zu widmen, da hier der Wachsbedarf am grössten ist. Anschließend das Wachs mindestens eine Stunde auskühlen lassen und überflüssiges Wachs an den Kanten mit einer Klinge beseitigen. Danach den Belag mit der Abziehklinge vom überschüssigen Wachs befreien (je nach Wachs müssen die Späne separat entsorgt werden, Stichwort Fluor) anschliessend mit einer Bürste ausbürsten (Wichtig: von vorne nach hinten!) die Oberfläche wird hierbei wieder glatt und sollte von überschüssigem Wachs befreit sein. Nun nur nochmal die Oberfläche mit einem Tuch ebenfalls von vorne nach hinten poliert.
 
Das Skiwachs auf dem Snowboard/Ski kann nun gleichmässig in kreisenden Bewegungen ins Board eingebügelt werden. Dem Bereich nahe der Kante ist besondere Aufmerksamkeit zu widmen, da hier der Wachsbedarf am grössten ist. Anschließend das Wachs mindestens eine Stunde auskühlen lassen und überflüssiges Wachs an den Kanten mit einer Klinge beseitigen. Danach den Belag mit der Abziehklinge vom überschüssigen Wachs befreien (je nach Wachs müssen die Späne separat entsorgt werden, Stichwort Fluor) anschliessend mit einer Bürste ausbürsten (Wichtig: von vorne nach hinten!) die Oberfläche wird hierbei wieder glatt und sollte von überschüssigem Wachs befreit sein. Nun nur nochmal die Oberfläche mit einem Tuch ebenfalls von vorne nach hinten poliert.
  
 
Weitere Expertentipps und einen bildlichen Überblick liefert folgendes Video:  
 
Weitere Expertentipps und einen bildlichen Überblick liefert folgendes Video:  
https://www.youtube.com/watch?v=LdqDC09IpU4
+
 
 +
{{#widget:Iframe|url=https://www.youtube.com/embed/LdqDC09IpU4|width=560|height=315|border=0}}
 +
 
  
  

Latest revision as of 11:17, 11 March 2019

Ski und Snowboardservice

Damit das Ski- bzw. Snowboarderlebnis in der Wintersaison nicht zum Albtraum wird ist sowohl für den Spass wie auch den Sicherheitsfaktor eine gute Pflege der Sportgeräte unerlässlich. Diese Pflege beinhaltet nicht nur das bekannte wachsen des Belages, sondern eine richtige Lagerung, verhindern von Rost sowie das ausbessern von Schäden und das Schleifen der Kanten. Das Frühzeitig erkennen von Materialversagen wird durch die richtige Pflege ebenfalls gefördert. D19454df-910d-40aa-b77b-bd6affc8036e.jpg

Benötigtes Material:

Alle benötigten Materialien können in den meisten grösseren Sportgeschäften bezogen werden, jedoch zu «überteuerten» Preisen, da meist die High-end Produkte für Profisportler angeboten werden. Es bieten sich folgende alternative Kaufoptionen an bei welchen auch günstigere Produkte bezogen werden können. (Keine angst sie können das gleiche wie die high-end Versionen)

https://www.blue-tomato.com/de-CH/

http://www.butta.co.uk/tablet/snow.html

Für Neueinsteiger empfehlen wir mit einem Starterkitt anzufangen. Mit einer solchen Starterbox hat man direkt alles beisammen, ohne lange suchen zu müssen. Für beispielsweise das Wachsen des Bordes ist z.B untenstehendes Kit bzgl. Preis Leistung zu empfehlen. Zusätzlich wird nur ein altes Bügelleisen benötigt. Grundsätzlich empfehlen wir Neueinsteigern mit dem Wachsen der Ausrüstung zu beginnen und sich langsam an den ganzen Service heranzutasten.

https://www.amazon.co.uk/Butta-Graphite-Wax-Service-Kit/dp/B018L28C58

ein Set inkl. Eines speziellen Wachsbügelleisen wäre das folgende:

https://www.skiservice-shop.de/toko-wachsset-sport-basic-snowboard

Das kpl. Material für einen ganzheitlichen Service ist unten aufgeführt.

Schleifen der Kanten.

  • Stahlfeile
  • Abziehstein (siehe Abb. Abziehstein)

11070b39-5ea9-491d-98c0-823f5b6bf169.jpg

  • Schleifvorrichtung

z.B: https://www.blue-tomato.com/de-CH/product/Toko-Ergo+Race-56823/?varid=300735206

oder: https://www.skiservice-shop.de/swix-ta3001-edger-2x2-ta3001

  • Putztuch

Ausbessern des Belages

  • Feuerzeug
  • Füllmaterial (Repair Candle)

z.B: https://www.blue-tomato.com/de-CH/product/Toko-Repair+Candle+6mm+graphite-141833/?varid=300749162

  • Teppichmesser
  • Schleifpapier mind. Feinheitsstufe 1000er

Wachsen des Belages

  • Putztuch (Haushaltstücher Reichen aus)
  • Reinigungsmittel (entweder Geschirrspülmittel oder speziellen Wachsreinigier)

z.B: https://www.blue-tomato.com/de-CH/product/Toko-Waxremover+Hc3+500ml+Int-417210/?varid=302710071

  • Bügeleisen (entweder ein altes Bügelleisen (ohne Löcher in der Bügelfläche) oder ein Wachsbügeleisen).

z.B: https://www.skiservice-shop.de/swix-t75-xf-waxing-iron-t75220xf

  • Abziehklinge (ausgeschnittenes Plexiglas oder gekauftes Produkt)

z.B: https://www.skiservice-shop.de/toko-plexi-blade-standard-5543814

  • Bürste (eine Feste Borstenschuhbürste oder ein gekauftes Produkt)

z.B: https://www.skiservice-shop.de/holmenkol-base-brush-bronze-24502

  • Skiwachs (Es wird kein Wachs mit Fluor benötigt ausser man will professionell Rennen fahren)

z.B: https://www.skiservice-shop.de/holmenkol-universal-wax-riegel-24052

1. Step Kanten Schleifen

Bevor man sich an den Service Macht benötigt man eine gute Unterlage für die Ski oder das Snowboard. Wenn keine Werkbank zur Verfügung steht eignen sich beispielsweise zwei Stühle oder der Wohnzimmertisch. Bei der zweiten Variante empfiehlt es sich die Bindung abzuschrauben.

Falls grosse kantenbeschädigungen durch Steine vorliegen werden diese zuerst mit der Stahlfeile behoben. Dabei ist darauf zu achten, dass die Feile immer zum Belag ausgerichtet ist. Als erstes wird der Abziehstein auf die belagseitige Kante gelegt und 3 bis 4x über die gesamte Kanntenlänge gezogen. Dabei ist darauf zu achten, dass der Abziehstein immer auf dem Belag und der Kannte aufliegt. Keine angst der Belag geht dabei nicht Kaput. Anschliessend kann mit der Schleifvorrichtung die dem Belag abgewandte Kante geschliffen werden. Es ist ein Winkel von 88° zu empfehlen. Jede Schleifvorrichtung funktioniert etwas anders. Bitte die Anleitung der jeweiligen Vorrichtung konsultieren.

Weitere Experten Tipps und einen bildlichen Überblick liefert folgendes Video:


2 Step Belagsschäden ausbessern

Bei grossen Belagschäden, Daumenwert ab mehr als 2mm tiefe kann der Belag mit einer Repair-Candle wieder gefüllt werden. Hierfür werden zuerst alle abstehenden belagsteile am beschädigten Punkt mit dem Teppichmesser entfernt. Dabei kann sehr grosszügig gearbeitet werden, denn je sauberer die Kanten der Beschädigung desto besser hält der nachträglich eingefügte Belag. Anschliessend wird die Repair-Candle mit dem Feuerzeug angezündet. Der Belag an der Kerze wird sich verflüssigen und kann sorgfältig in die Beschädigte Zone getropft werden. Es Kann ohne bedenken mehr Flüssiger Belag in die zu reparierende Zone gefüllt werden als sie Aufnehmen kann.

Nach ca. 20minütiger Aushärtungszeit kann der überschüssige Belag sorgfältig mit einem Teppichmesser abgeschabt werden. Dafür nimmt man am besten die Klinge aus dem Messer, legt sie flach auf den Snowboardbelag und schabt den überschüssigen Reparaturbelag vorsichtig ab. Schlussendlich kann mit dem feinen Schleifpapier der Endschliff des reparierten Belags gemacht werden.

Weitere Expertentipps und einen bildlichen Überblick liefert folgendes Video:


3 Step Belag Wachsen

Im nächsten Schritt widmet man sich dem Snowboardbelag. Mit einem Tuch und dem Belags- bzw. Wachsreiniger wird dieser gründlich gereinigt. Häufig bietet es sich an, den Belag auch mit einer Kupferbürste auszubürsten. Je gründlicher man hier vorgeht, umso besser kann im nächsten Schritt das neue Wachs aufgenommen werden.

Es gibt zwei Möglichkeiten des Wachsens. Zum einen die des Kaltwachsens, welche sich allerdings nur als kurzfristige Lösung anbietet, zum Beispiel auf Reisen. In der Regel ist das benötigte Flüssigwachs in kleinen Tuben erhältlich und passt somit problemlos ins Reisegepäck. Wesentlich effektiver ist dagegen die Methode des Heißwachsens. Hierfür muss das Bord wie oben beschrieben gut gereinigt sein. Der Harte Wachs wird am Bügelleisen geschmolzen und über den Belag des Snowboards/Ski getropft. Es ist darauf zu achten, dass das Bügeleisen nicht zu heiss eingestellt ist. Die genauen Temperaturen können der Wachspackung entnommen werden, bewegen sich aber meist zwischen 100 und 140°. (Bei einem Haushaltsbügelleisen die Einstellung «Wolle» verwenden).

Das Skiwachs auf dem Snowboard/Ski kann nun gleichmässig in kreisenden Bewegungen ins Board eingebügelt werden. Dem Bereich nahe der Kante ist besondere Aufmerksamkeit zu widmen, da hier der Wachsbedarf am grössten ist. Anschließend das Wachs mindestens eine Stunde auskühlen lassen und überflüssiges Wachs an den Kanten mit einer Klinge beseitigen. Danach den Belag mit der Abziehklinge vom überschüssigen Wachs befreien (je nach Wachs müssen die Späne separat entsorgt werden, Stichwort Fluor) anschliessend mit einer Bürste ausbürsten (Wichtig: von vorne nach hinten!) die Oberfläche wird hierbei wieder glatt und sollte von überschüssigem Wachs befreit sein. Nun nur nochmal die Oberfläche mit einem Tuch ebenfalls von vorne nach hinten poliert.

Weitere Expertentipps und einen bildlichen Überblick liefert folgendes Video:



VIL SPASS BEIM NACHMACHEN UND GELD SPAREN!!! GRÜSSE FANTA 4