DIY-MedTech Laser - Team CreateIt

From Hackteria Wiki
Revision as of 09:57, 15 February 2018 by Dmelchior (talk | contribs) (SkillShare Session)
Jump to: navigation, search

Laserschneiden, auch Laserstrahlschneiden bezeichnet das Durchtrennen von Festkörpern mittels kontinuierlicher oder gepulster Laserstrahlung durch Materialablation. Nahezu jede Art von Werkstoff, beispielsweise Metalle, Dielektrika und organische Materialien können nach dem Stand der Technik mit Laserstrahlung geschnitten werden. Dabei müssen die Parameter der Laserstrahlung, wie Wellenlänge, mittlere Leistung, Pulsenergie und Pulsdauer der Applikation entsprechend angepasst werden. Der mikroskopische Abtragsmechanismus und die thermischen Effekte werden dabei im Wesentlichen von der Pulsdauer und der Bestrahlungsstärke bestimmt.

Das Verfahren wird dort eingesetzt, wo komplexe Umrisse (zwei- oder auch dreidimensional), eine präzise, schnelle Verarbeitung (typisch 10 m/min, aber auch bis über 100 m/min), die Herstellung dreidimensionaler Durchbrüche (auch an schlecht zugänglichen Stellen) oder/und eine berührungslose, nahezu kraftfreie[3] Bearbeitung gefordert sind. Gegenüber alternativen Verfahren wie etwa dem Stanzen ist das Laserschneiden bereits bei sehr niedrigen Losgrößen wirtschaftlich einsetzbar.

Um die Vorteile des Laserschneidens mit denen des Nibbelns und Stanzens zu kombinieren, bieten die Hersteller auch kombinierte Maschinen an, die sowohl Operationen mit dem Stanzkopf als auch das Auslasern beliebiger Konturen ermöglichen. [1]

Lasercutter.jpeg

Laser-Cutter FabLab Luzern

Im FabLab Luzern ist ab sofort ein neuer Laser-Cutter im Einsatz – der AKJ-6090 von Acctek. Mit über 100 Watt Leitung geht es wieder heiss her bei uns! Die Bearbeitungs-Fläche ist gleich gross wie beim vorherigen Laser-Cutter 900 x 600 mm.
Wenn Du es gleich ganz genau wissen willst, kannst Du dir hier direkt unsere Anleitung herunterladen.

Das kann die Maschine (AKJ-6090)

Es können verschiedenste Materialien wie Plexiglas, Kunststoffe, Holz und Karton, Leder und Stoffe bearbeitet werden und es darf experimentiert werden! Es kann also Acrylglas bis zu einer Dicke von ca. 8 mm und Holz (MDF, Sperrholz) bis 6 mm geschnitten werden. Aluminium (eloxiert) kannen graviert, jedoch nicht geschnitten werden!

Bitte beachte: Nicht jedes Sperrholz lässt sich auf dem Laser problemlos schneiden! Wasserfest verleimte Sperrhölzer gehen meist nur bis ca 3 mm, sehr leichte Sperrhölzer wie zb. Pappel gehen bis ca 6 mm. Teste dein Material unbedingt, bevor du einen grösseren Materialeinkauf tätigst!

Das brauchst Du

Es können AI, DXF, SVG Dateien verarbeitet werden. Du brauchst also eine Vektor-Grafik bzw. eine Pfand, der vom Laser abgefahren werden kann.

Nutzungsbedingungen

Das Gerät ist für jeden zugänglich und kann nach einer Einführung selbständig benützt werden. Die Einführung kann auf zwei Arten erfolgen:

  • Du lädst dir unsere Laser-Anleitung herunter, arbeitest diese durch. Dann vereinbarst du einen Termin mit uns, zeigst uns kurz deine neu erworbenen Fähigkeiten und mit einer Einschreibegebühr von CHF 10.- kann es los gehen.
  • Du vereinbarst einen Termin mit uns und wir führen dich persönlich in die Bedienung ein. Diese Einführung kostet CHF 50.- und dauert ca. 45 Minuten. Anschliessend kannst den Laser ebenfalls selbstständig bedienen.


Preise

Einführung CHF 50.-
Einführung im Selbststudium CHF 10.-
Benützung pro 30 Min. CHF 10.-


Für eine Einführung am Laser bitte telefonisch oder per E-Mail einen Termin vereinbaren. -> Kontakt

SkillShare Session

Da der Platz sehr begrenzt ist und ein grosser Andrang bestand, haben wir 2 Gruppen gemacht für eine jeweils Halbstündige Einführung zu den Lasermaschinen.

Interessierte Teilnehmer der SkillShare Session

Zurück nach Medizintechnik DIY

Zurück zum Team CreateIt